Senior Medical Manager (m/w/d) Morbus Alzheimer / Neuroscience

Unternehmen:

Unser Auftraggeber ist eines der weltweit führenden forschenden Pharma-Unternehmen mit hochinnovativen Therapeutika und einer bedeutenden Entwicklungspipeline

Standort: Südwestliches Baden-Württemberg

 

Hauptaufgaben:

In dieser vielseitigen Position sind Sie medizinischer Indikations- und Produktexperte und verantwortlich für die medizinische Strategie der jeweiligen Key-Produkte in Deutschland inkl. der Budgetplanung. Außerdem übernehmen sie die Leitung abteilungsübergreifender Projekte sowie die fachliche Vertretung der Teamleitung. Mittelfristig wäre ggf. eine Weiterentwicklung auf eine Teamleiter-Position im Bereich Medical Management bzgl. Morbus Alzheimer möglich. Ihr Aufgabengebiet beinhaltet darüber hinaus:

  • Analyse des therapeutischen Umfelds aus medizinisch-wissenschaftlicher Sicht zur Unterstützung der Produktstrategie und kontinuierliche Analyse des kompetitiven Umfelds
  • Enge Zusammenarbeit u.a. mit dem Medical Brand Committee, dem Produktmanagement, den relevanten Funktionen in Medical Affairs wie Drug Safety, Drug Regulatory Affairs, dem medizinisch-wissenschaftlichen Außendienst (MSL) und Clinical Operations sowie effektive Zusammenarbeit mit Studiengruppen/Institutionen im Rahmen unabhängiger, fremd-initiierter Studien-/Forschungsprojekte.
  • Identifikation von überregionalen Therapeutic Area Experts (TAE) und intensive wissenschaftliche Kontaktpflege sowie Auswahl und Betreuung von Referenten & weiteren TAEs im Zusammenhang mit den geplanten Medical Activities
  • Mentoring/Coaching neuer bzw. weniger erfahrener Mitarbeitender, sowie medizinisch-wissenschaftliche Schulungen zum Produkt-/Indikationsbereich, einschließlich Bereitstellung oder Freigabe aufgearbeiteter Literatur.
  • Konzeption, fachliche Durchführung und Nachbereitung non-promotionaler Veranstaltungformate (z.B. Symposien, Medical Education-Events)
  • Mitverantwortung von Pharmakovigilanz-Aspekten - im Rahmen der Aktivitäten des Medical Management und in enger Zusammenarbeit mit der Abteilung Pharmakovigilanz/Arzneimittelsicherheit. Dazu gehört auch die Identifikation von unerwünschten Ereignissen und Nebenwirkungsverdachtsfällen sowie die Weiterleitung gemäß der Regelungen und Vorgaben des Unternehmens

 

Anforderungsprofil:

Abgeschlossenes Medizinstudium; klinische Erfahrung in der Neurologie oder Psychiatrie oder Erfahrung in einer medizinischen Position in Neurologie im Pharma-Umfeld; Erfahrung in der Planung und Durchführung von klinischen Studien sowie Interpretation klinischer Daten und deren Publikation vorteilhaft; Kenntnis des deutschen Gesundheitswesens; sehr gute Englisch- und Deutschkenntnisse

 

Ansprechpartner:

Dr. med. Monika Kässner-Sohn
Senior Partner
TROCKLE Unternehmensberatung
Neumannstr. 17
D- 40235 Düsseldorf
Tel.: + 49 (0)211/95756914
E-Mail: kaessner-sohn@trockle-unternehmensberatung.de
Internet: www.trockle-unternehmensberatung.de

Zurück